Atelier Voß-Klingler & Klingler
Atelier Voß-Klingler & Klingler

Aktuelles

"agil" - Ateliergemeinschaft im Lappenhof

Seit Mai 2013 teilen sich Claus Klingler (Maler, Bildhauer),  Elke Voß-Klingler (Malerin, Bildhauerin) und Regina Wüstefeld (Bildhauerein) ein Atelier im Windrather Tal. Ausstellungen sowie Beteiligung bei den „Tatorten“ des Kreises Mettmann dokumentieren bei aller Unterschiedlichkeit die Gemeinsamkeiten.

Nordrather Strasse 359, 42555 Velbert - Langenberg

Seit Corona ist die Zeit Aktualitäten zu präsentieren nicht gerade üppig. Dennoch scheint es Elke und mir wichtig festzuhalten, was uns seit 2018 bewegte und immer noch bewegt.

Unsere Arbeit in der Flüchtlingshilfe fand und findet auch heute noch einen Niederschlag in gemeinsamen künstlerischen Arbeiten mit unseren Freunden, die über ihre Flucht hier neue Wurzeln finden konnten.

Mehrere Ausstellunen in Museen und Kirchen zeigten in plastischen wie bildnerischen Herangehensweisen den Versuch traumatisches Erleben einen Ausdruck zu geben, wozu die Sprache nicht, oder noch nicht in der Lage ist.

Elke, die diese Malprozesse begleitete,  war aufgefordert gestalterisch zu antworten. Sie wählte zum Einen den Prozess selber, der auch als Teil von Beziehungsarbeit gesehen werden kann. Und zum Anderen einen konfrontativen Weg, den wie wir Europäer in Wohlstand und Sicherheit lebend, das Geschehen als Medienware konsomieren.

Versöhnlich das letzte Bild, eine Installation: "Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass das Unwetter vorbei zieht, sondern zu lernen im Regen zu tanzen.

Im August 2019 gab es die Anfrage einer Bilderausstellung in der evangelischen Kulturkirch in Wülfrath, die ich gerne realisieren wollte. Zum Thema Naturelemente zeigte ich vom 10.11.2019 - 03.03.2020 unter dem Titel "vier" 20  zum Teil großformatige Arbeiten.

Höhepunkt und einziges Highlight 2020 war dann die Veranstaltungsreihe: "Für Frieden und Völkerverständigung" Eröffnet wurde sie mit der Installation "Eiszeit" am 27.01.2020, in der evangelischen Stadtkirche in Wülfrath, der Befreiung des KZs Auschwitz am 27.01.1945 und dem Gedenktag für alle Opfer des Nationalsozialismus.

 

Es folgte dann am 31.01.2020 das  Solokonzert des Syrischen Pianisten und Schriftsteller Aeham Ahmad, das er in Mitten der Installation "Eiszeit" gab. Ergänzt wurde das Konzert durch Textpassagen aus seiner Biographie "Und die Vögel werden singen."

 

Die Veranstaltungsreihe endete mit einer Dichterlesung des Syrischen Lyriker und Schriftsteller Samer Al Nadjjar am 05.03.2020.

Dauerleihgabe Skulpturen von Elke Voß-Klingler und Claus Klingler

Die gemeinsame Skulpturenausstellung hinter dem erdgeschichtlichen Museum "Zeittunnel" in Wülfrath, im Bochumer Bruch ist zur Zeit in Winterpause, da die im Steinbruch lebenden Fledermäuse den Zeittunnel als Überwinterungsquatier nutzen und nicht gestört werden dürfen. Ab Ende April jedoch sind die 28 Arbeiten, die in Gruppen zu unterschiedlichen Themen zusammengefasst sind, wieder zu besichtigen. www.zeittunnel-wuelfrath.de

Unsere gemeinsame Künstlerwebsite!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atelier Elke Voß-Klingler Claus Klingler